Yahoo Search Busca da Web

Resultado da Busca

  1. Ulrich Kirchhoff (born 9 August 1967 in Lohne) is a German (until 2013) and Ukrainian show jumping rider, Olympic champion from 1996. Olympic Record. Kirchhoff participated at the 1996 Summer Olympics in Atlanta, where he won a gold medal on the stallion Jus De Pommes in the Individual Jumping.

    • Equestrian
  2. Ulrich Kirchhoff (Lohne, 9 de agosto de 1967) é um ginete de elite alemão, especialista em saltos, bicampeão olímpico. Carreira. Ulrich Kirchhoff representou seu país nos Jogos Olímpicos de 1996, na qual conquistou a medalha de ouro nos saltos individual e por equipes. [1] Referências

    • saltos
    • Ulrich Kirchhoff
    • alemão
  3. Ulrich Kirchhoff is associate professor of practice, as well as the founder of ICE – Ideas for Contemporary Environments. He combines academic research and professional practice in his exploration of emergent tower typologies and high density habitats.

    • Werdegang
    • Erfolge
    • Pferde
    • Einzelnachweise

    Kirchhoff saß mit drei Jahren das erste Mal auf einem Pferd und erhielt mit fünf Jahren seine erste Reitstunde. Ein Jahr später ritt er sein erstes Turnier auf seinem ersten eigenen Pony. 1983 gewann er die Silbermedaille bei den Deutschen Meisterschaften der Ponyreiter. Unmittelbar nach seinem Schulabschluss begann er (mit 16 Jahren) eine Ausbildu...

    Championate

    1. Olympische Sommerspiele: 1.1. 1996, Atlanta: mit Jus de Pomme1. Platz mit der Mannschaft und 1. Platz in der Einzelwertung 1.2. 2016, Rio de Janeiro: mit Prince de la Mare13. Platz mit der Mannschaft und 43. Platz in der Einzelwertung 1. Europameisterschaften: 1.1. 1986, Reims (Junge Reiter): mit Piquet 6. Platz mit der Mannschaft und 2. Platz in der Einzelwertung 1.2. 1987, Donaueschingen (Junge Reiter): mit Piquet 3. Platz mit der Mannschaft

    Weitere Erfolge ab 2004

    1. 2004: 3. Platz im Großen Preis von Kopenhagen (CSIO 4*), 3. Platz im Großen Preis von München-Riem (CSI 3*), 7. Platz im Großen Preis von Aachen (CSIO 5*), 2. Platz im Großen Preis von Affalterbach (CSI 3*), 1. Platz im Großen Preis von Stuttgart (CSI 4*) sowie mit der deutschen Mannschaft 1. Platz im Nationenpreis von Barcelona (Samsung-Super-League-Finale 2004) – alle mit Carino 2. 2005: 3. Platz im Großen Preis von Dublin (CSIO 5*), sowie mit der deutschen Mannschaft 1. Platz in den Nat...

    Das für Kirchhoffs Karriere bedeutsamste Pferd war Jus de Pommes (* 1986; † 1996), ein fuchsfarbener belgischer Warmblut-Hengst. Dessen Vater war Primo des Bruyeres, die Mutter stammte von Opaline des Pins ab. Lange Zeit war Carino (* 1995), ein brauner Holsteiner Wallach (Vater: Cassini I, Muttervater: Caretino), sein Pferd für Große Preise. Diese...

    http://www.pferd-aktuell.de/Doc-..16142/d.htm?backNode=4538 (Link nicht abrufbar)
    a b c Porträt von Ulrich Kirchhoff auf pizzahut.de (Memento vom 1. Juli 2011 im Internet Archive)
    a b c Ulrich Kirchhoff in der Erfolgsdatenbank der FEI
    Artikel „Cool wie Ludger, kämpferisch wie Hugo“ vom 23. November 1996, abgerufen am 5. November 2009
  4. Professor Kirchhoff, Ulrich Nikolaus. Title: Associate Professor of Practice. Principal Professional Practitioner. Department: Department of Architecture. Faculty: Faculty of Architecture. Research Interests: (click to check for cognate researchers)

  5. 18 de abr. de 2013 · Ulrich Kirchhoff - Jus de Pomme (1986, Primo de Bryères x Garitchou) - World Cup 1996 Göteborg

    • 2 min
    • 36,1K
    • WarwickRex
  6. Biography. Uli Kirchhoff started his education at the age of 16 as a fully qualified groom at the stud farm of well-known rider Alwin Schockemöhle. Three years later he moved to the stud farm Damhus where he was responsible for 12 show jumper horses. He also worked for Franke Sloothaak in the 1980s.