Yahoo Search Busca da Web

Resultado da Busca

  1. Franziska Brauße (born 20 November 1998) is a German professional road and track, who currently rides for UCI Women's Continental Team Ceratizit–WNT Pro Cycling. In 2012, Franziska Brauße won her first national title when she became German champion in the road race for schoolchildren.

    • 1.67 m (5 ft 6 in)
    • 20 November 1998 (age 24), Metzingen, Germany
  2. Franziska Brauße (Metzingen, 20 de novembro de 1998) é uma ciclista alemã que compete nas modalidades de pista e rota. Ganhou duas medalhas no Campeonato Mundial de Ciclismo em Pista de 2020 e duas medalhas no Campeonato Europeu de Ciclismo em Pista de 2019 .

    • alemã
    • ciclista desportivo (en)
  3. August 2023. Kurz nach der WM hatte ich ein bisschen mit Fieber zu kämpfen weswegen die Straßen rennen in Belgien für mich erstmal ausfielen. Dann wurde ich kurzfristig aufgrund von Ausfällen vom Team zur Toskana Rundfahrt nominiert. Also stieg ich Mittwoch früh in meinem Berghof bmw und machte mich auf den Weg.

  4. 2022 – Einerverfolgung. 2021 – Mannschaftsverfolgung. Bahnradsport-Europameisterschaften. 2019, 2023 – Einerverfolgung. 2022 – Mannschaftsverfolgung. Letzte Aktualisierung: 1. Mai 2023. Franziska Brauße (* 20. November 1998 in Metzingen) ist eine deutsche Radsportlerin und Olympiasiegerin.

    • 20. November 1998 (24 Jahre)
    • Deutschland Deutschland
  5. 5,022 Followers, 865 Following, 304 Posts - See Instagram photos and videos from Franziska Brauße (@franzibrausse) Page couldn't load • Instagram Something went wrong

    • 4,9K
  6. Franziska Brauße (born 1998-11-20 in Metzingen) is a professional road racing cyclist from Germany, currently riding for CERATIZIT-WNT Pro Cycling Team. Her best results are winning a stage in Premondiale Giro Toscana Int. Femminile - Memorial and 8th place in stage Baloise Ladies Tour.

  7. 4 de ago. de 2023 · Von Eurosport. Update 04/08/2023 um 02:54 GMT+2 Uhr. Bahnrad-Olympiasiegerin Franziska Brauße hat zum Auftakt der Multi-WM in Glasgow für die erste deutsche Medaille gesorgt. Die 24-Jährige aus Metzingen fuhr im Finale der Einerverfolgung in 3:28,803 Minuten zu Silber, verpasste damit jedoch die erfolgreiche Titelverteidigung.