Yahoo Search Busca da Web

  1. Cerca de 90.800 resultados de busca
  1. Anúncios
    relacionados a: Polnische Sprache wikipedia
  2. Search for Domo Wikipedia info. Research & compare results on Alot.com online today. Find all the information you need for Domo Wikipedia online on Alot.com. Search now!

  3. Ofertas com até 60% off. Aproveite e parcele em até 10x sem juros.

  1. Die polnische Sprache (im Polnischen język polski, polska mowa oder polszczyzna) ist eine westslawische Sprache aus dem slawischen Zweig der indogermanischen Sprachen.Zu ihren engsten Verwandten zählen das Kaschubische und die sorbischen Sprachen, große Ähnlichkeiten bestehen auch zum Tschechischen und Slowakischen.

  2. Polnische Grammatik. Dieser Artikel beschreibt die Grammatik der polnischen Sprache unter Einbeziehung einiger sprachgeschichtlicher Anmerkungen und dialektaler Besonderheiten. Das Polnische als westslawische Sprache hat in der Deklination 7 Kasus (Fälle) und 3 Genera (Geschlechter) bewahrt; der Dual (die Zweizahl) ist längst nicht mehr existent.

    • i, ɨ, u, ɛ • ɛ ̃, ɔ • ɔ ̃, a, e¹, ¹ Allophon von ɛ in palatalisierter Umgebung
  3. Einträge in der Kategorie „Polnische Sprache“. Folgende 34 Einträge sind in dieser Kategorie, von 34 insgesamt. Polnische Sprache.

    • Geschichte
    • Polnischsprachige Wikipedia auf DVD
    • Auszeichnung für Die Beiden Gründer
    • Einzelnachweise

    Die polnischsprachige Wikipedia wurde am 26. September 2001 unter der Adresse wiki.rozeta.com.pl als eigenständiges Projekt gegründet. Auf Anregung der Wikipedia-Gründer wurde die polnische Wikipedia am 12. Januar 2002 unter der Adresse pl.wikipedia.com und am 22. November 2002 ebenso unter pl.wikipedia.orgin das internationale Projekt eingebunden.

    Im August 2005 veröffentlichte die zwischen 1990 und 2010 herausgegebene polnische Fachzeitschrift Enter als Beilage einer ihrer Spezialausgaben eine DVD-Version der Wikipedia. Laut eigenen Angaben hatte das herausgebende Verlagshaus Lupus, eine Tochtergesellschaft der deutschen Hubert-Burda-Mediengruppe, zuvor vergeblich versucht, die Wikimedia Foundation zu kontaktieren und das Projekt mit dieser abzustimmen. Die ohne Absprache erfolgte Veröffentlichung verletzte die GNU-FDL-Lizenzen, überdies funktionierte die mit der DVD ausgelieferte Software nicht auf allen Betriebssystemen. Eine zweite DVD-Ausgabe wurde als gemeinsames Projekt des polnischen Chapter der Wikimedia Foundation und dem polnischen Verlag Helion herausgegeben. Sie enthielt Artikel, die vor dem 4. Juni 2006 geschrieben worden war. Die Ausgabe wurde am 24. November 2006 fertiggestellt und Ende Juli 2007 zu einem Preis von 39 Złoty, umgerechnet etwa 10 Euro, veröffentlicht.

    Am 27. Januar 2005 erhielten die Gründer der polnischsprachigen Wikipedia, Krzysztof P. Jasiutowicz und Paweł Jochym, die Auszeichnung Internetowy Obywatel Roku 2004, die von der Gesellschaft Internet Obywatelski(dt. Online-Bürger) verliehen wurde. 1. Polnische Wikipedianer auf der Wikimania 2013 2. DVD-Ausgabe aus dem Jahr 2007

    ↑ pl:Special:Statistics, List of Wikipedias – Meta, abgerufen am 28. Oktober 2020
    ↑ Wydawnictwo Helion. księgarnia helion.pl - Książka "Wikipedia".
    ↑ Internetowy Obywatel Roku 2004 (Memento des Originals vom 2. März 2008 im Internet Archive) Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Arc...
    • Wikipedia-Gemeinschaft
    • Polnisch
  4. Polnischi Sprach. D polnisch Sprach (Polnisch: język polski) ghört zue de lechische Gruppe vo de weschtslawische Sprache, zuenere Untergruppe vo de indogermanische Sprachfamilie . Polnisch isch nöch verwandt mit em Kaschubische, em Tschechische, em Slowakische und em Sorbische, wo vonere Minderheit in Dütschland gschproche wird.

    • Eigenbezeichnung
    • Sprecher
    • Merkmale
    • Schlesisch Heute
    • Siehe Auch
    • Literatur
    • Weblinks
    • Einzelnachweise

    Während man im Polnischen von der Schlesischen Umgangssprache oder dem Schlesischen Dialekt (dialekt śląski, gwara śląska) spricht, nennen sie die Muttersprachler Schlesische Sprache (ślōnskŏ gŏdka/ślōnskŏ mŏwa) oder einfach kurz Schlesisch (po ślōnsku). Im Deutschen versteht man unter dem Begriff Schlesisch die schlesischen Dialekte der deutschen Sprache. Für den polnischen Dialekt gibt es zur Unterscheidung auch die eher negativ behafteten Begriffe wasserpolnisch (auch für oberschlesisch) und schlonsakisch, die eingedeutschte Form von śląski. Im Teschener Schlesien wird der Dialekt örtlich po naszymu (=auf unsere Art) genannt. Das schlesische Polnisch wird in seinen verschiedenen Dialekten fast ausschließlich mündlich gebraucht. Es gibt aber Versuche, eine einheitliche Schriftsprache zu entwickeln. Aus verschiedenen Ansätzen zur Verschriftlichung ergeben sich unterschiedliche Schreibweisen für die Eigenbezeichnung.

    Die Anzahl der Sprecher wurde nur in Polen genau ermittelt und betrug im Jahr 2011 509.000, davon deklarierten 36.606 eine andere als polnische Nationalität. Insgesamt bezeichneten sich in Polen 817.000 (Volkszählung 2011) und 10.800 in Tschechien (Volkszählung 2001) der Befragten als ethnische Schlesier. Wie viele Personen (bzw. ob überhaupt welche) in Deutschland sich als (polnische) Schlesier bezeichnen und ggf., wie viele den polnischen Dialekt Schlesisch sprechen, wurde nie ermittelt. Unter einigen Sprachwissenschaftlern besteht Uneinigkeit darüber, ob das Schlesische nun eine polnische Mundart ist oder neben dem Polnischen als eigene Sprache angesehen werden kann. Die einen führen an, dass diese Sprachform durch die Vermischung des Polnischen, Deutschen und Tschechischen entstanden sei, und somit kein Dialekt aus einem Dialektkontinuum, sondern wohl nur eine Mundart, die zudem eine Volksgruppevon anderen abgrenzt. Andere jedoch sehen Schlesisch als eine auf dem Polnischen basi...

    Die Grammatik ist weitgehend mit der polnischen identisch. Es gibt lediglich eine Vielzahl von Germanismenund Einflüsse aus dem Tschechischen. Das Schlesische selbst unterscheidet sich von Stadt zu Stadt. Es gibt nur wenige gemeinsame Merkmale: 1. Assimilationvon stimmlosen Konsonanten an folgende Sonanten, auch über die Wortgrenze hinweg; 2. Endung der 1. Person Singular Präteritum auf -ch (und nicht -mwie in der Standardsprache); Für die nördlichen Dialekte ist auch das sog. Masurieren typisch, d. h. die Aussprache von sz als s, von ż als z, von cz als c und von dż als dz; es kommt seltener in den oberschlesischen Dialekten vor. Die Nasalität der Vokale ą oder ę (wie im Standardpolnischen) erfährt auf einem Teil des schlesischen Dialektgebietes eine Umwandlung zu der Kombination „nichtnasaler Vokal + nasaler Konsonant“, wie „yn“ bzw. „ón“ (wie im z. B. im Ślónzokgeschrieben und ausgesprochen). Die südschlesischen Dialekte stellen in einem gewissen Sinne einen Übergang vom Polnisch...

    Nach dem Systemwandel in Polen erlebt dieser Dialekt in Schlesien eine kleine Wiedergeburt. Im sozialistischen Polen hatte man den Dialekt ungern gehört, da zum einen Dialekte als rückständig galten, und zum anderen der schlesische viele Germanismen enthält. Dennoch erschienen auch schon vor 1989 Bücher zumeist witzigen Inhalts, die komplett oder größtenteils im schlesischen Dialekt verfasst wurden. Es gibt auch Musikgruppen, die Schlesisch singen (Oberschlesien (Band)), Kabaretts oder Radio- und Fernsehsendungen, die ebenfalls auf Schlesisch abgehalten werden. Eine offizielle einheitliche Rechtschreibung und Alphabet existieren allerdings nicht. Auf Internetseiten werden zahlreiche Vorschläge verbreitet, die Elemente des polnischen und tschechischenAlphabets und Orthographie kombinieren.

    Paul Weber. 1913. Die Polen in Oberschlesien: eine statistische Untersuchung. Verlagsbuchhandlung von Julius Springer in Berlin
    Joseph Partsch. 1896. Schlesien: eine Landeskunde für das deutsche Volk. T. 1., Das ganze Land(die Sprachgrenze 1790 und 1890); S. 364–367. Breslau: Ferdinand Hirt.
    Joseph Partsch. 1911. Schlesien: eine Landeskunde für das deutsche Volk. T. 2., Landschaften und Siedelungen. Breslau: Verlag Ferdinand Hirt.
    Gerd Hentschel: Schlesisch. (PDF). In Miloš Okuka (Hrsg.): Lexikon der Sprachen des europäischen Ostens.Klagenfurt 2002. (= Wieser Enzyklopädie des europäischen Ostens 10).
    Ślonsko Lauba / Ślonzoki – eine Seite auf Schlesisch von Schlesiern für Schlesier (Memento vom 31. August 2005 im Internet Archive)
    ↑ a b Narodowy Spis Powszechny Ludności i Mieszkań Ergebnisse 2011. (Memento vom 21. Oktober 2012 im Internet Archive) (PDF) – Central Statistical Office of Poland.
    ↑ Change Request Documentation: 2006-106. In: ISO 639-3. ISO, 18. Juli 2007,abgerufen am 3. Juni 2021(englisch).
    ↑ Izabela Winiarska: Zasięg terytorialny i podziały dialektu śląskiego. Abgerufen am 14. Dezember 2018.
    ↑ Jadwiga Wronicz (u. a.): Słownik gwarowy Śląska Cieszyńskiego. Wydanie drugie, poprawione i rozszerzone. Galeria "Na Gojach", Ustroń 2010, ISBN 978-83-60551-28-8, S.28.
  1. Anúncios
    relacionados a: Polnische Sprache wikipedia
  2. Search for Domo Wikipedia info. Research & compare results on Alot.com online today. Find all the information you need for Domo Wikipedia online on Alot.com. Search now!

  3. Ofertas com até 60% off. Aproveite e parcele em até 10x sem juros.